Mit DEKRA-Prüfung: Dem Schimmelpilz zu Leibe rücken

 

Seßlacher special-clean.com GmbH bietet DEKRA-zertifizierte Weiterbildungen nach D-MIR® Qualitätsstandard an

Seßlach/Stuttgart, Oktober 2008 - Leider wird er noch immer vielfach unterschätzt: der Schimmelpilz.

In normaler Konzentration sind Schimmelpilze für gesunde Menschen zwar weitgehend ungefährlich. Treten sie jedoch konzentriert auf, drohen für Hausbewohner, vor allem für Kinder oder stark immungeschwächte Personen gesundheitliche Gefahren. Baubiologen, Sachverständige, Messtechniker und Sanierungsfachbetriebe werden immer öfter eingeschaltet. Wichtige Voraussetzung für den erfolgreichen Kampf gegen Schimmelpilzbefall ist die konkrete Bewertung und Ursachenforschung. Die im fränkischen Seßlach ansässige special-clean.com GmbH hat ein praxistaugliches Verfahren auf den Markt gebracht, um dem Schimmelpilz konsequent zu Leibe zu rücken und ihn aus Innenräumen zu verbannen. Dem von special-clean.com GmbH entwickelten D-MIR®-Verfahren (http://www.d-mir.net) mit eigenem Qualitätssiegel hat unter anderem das Institut für Arbeitsschutz der Berufsgenossenschaft (BGIA) hervorragende Ergebnisse attestiert. D-MIR® steht für Dynamisch, Mikrobiologisch, Innenraum, Reinigung. Das Verfahren reinigt mikrobiologisch belastete Oberflächen sporen-, staub- und giftfrei.

Auch die DEKRA Certification GmbH http://www.service.dekra.de/its bewertet
D-MIR® entsprechend positiv und zertifiziert Personen, die die Prüfungen für die vier- bzw. sechstägigen Weiterbildungen zur „Fachkraft für Schimmelpilzbeseitigung nach D-MIR®-Qualitätsstandard“ (QS 1) sowie zum „Sachverständigen für Schimmelpilzbeseitigung nach D-MIR®-Qualitätsstandard“ (QS 1 und QS 2) erfolgreich abgeschlossen haben. „Mit dem Qualitätsstandard D-MIR® legen wir eine verbindliche Verfahrensweise für die dynamische Reinigung von mikrobiologisch belasteten Innenräumen fest“, erläutert special-clean.com GmbH-Geschäftsführer Edgar Gummerum.

In den Seminaren stehen Grundlagenwissen über Schimmel- und holzzerstörende Pilze, Schadenserfassung und Sanierungsvorbereitung, die eigentliche Schimmelpilzentfernung, Kostenplanung und Ausschreibungsmodalitäten, die Sanierungskontrolle, die Vorteile des D-MIR® Systems sowie die einzusetzenden technischen Geräte auf dem Programm. Die DEKRA -Personenzertifizierungen haben jeweils eine Gültigkeit von drei Jahren, können aber verlängert werden. Im Intensivseminar zur Fachkraft für Schimmelpilzbekämpfung nach D-MIR® Qualitätsstandard werden neben der Erkennung und Bewertung auch die Möglichkeiten zur wirtschaftlich und technisch sinnvollen sowie gesundheitsverträglichen Entfernung von Schimmelschäden nach D-MIR® Qualitätsstandard aufgezeigt. „Dabei lernen die Teilnehmer auch, weder die Raumluft noch die Oberflächen im Sanierungsbereich zusätzlich mikrobiell zu belasten“, so Gummerum. „Mit dem Weiterbildungsangebot zur Fachkraft  für Schimmelpilzbekämpfung nach D-MIR® Qualitätsstandard sprechen wir gezielt auch Unternehmen derjenigen Gewerke an, die bislang auf herkömmliche Art und Weise Schimmelpilze beseitigt haben, beispielsweise die Maler. Sie profitieren von der Erweiterung ihres Leistungsspektrums und sichern sich gleichzeitig gegen mögliche Haftungsansprüche aufgrund falscher Sanierungsmethoden ab“, beschreibt er die Vorteile der Weiterbildung.

Für die Weiterbildung zum Sachverständigen nach D-MIR® Qualitätsstandard bedarf es eines Ingenieurs-, Architekten- oder Meistertitels. „Die angehenden Sachverständigen werden in die Lage versetzt, Sanierungsverfahren nach D-MIR® Qualitätsstandard optimal zu planen, chronologische Vorgänge perfekt darzustellen und die dafür notwendige Sanierungstechnik zu beschreiben“, so D-MIR®-Entwickler Gummerum. Zudem wird Know-how für die Bewertung der Analyseergebnisse, Sachverständigenrecht und Gutachtenerstellung vermittelt.

Mit dem Qualitätssiegel und der DEKRA-Prüfung, ist Gummerum zuversichtlich, „gewährleisten wir eine unabhängige Bewertung und einheitliche Rahmenbedingungen. Die Sachverständigen können gewährleisten, dass die Kunden genau die Leistungen erhalten, die mit dem ausführenden Unternehmen vereinbart wurden.“ Der Vorteil für die Kunden sei die umfassende Qualitätssicherung nach D-MIR®: Dabei würden alle derzeit vorhandenen Leitfäden, Handlungsempfehlungen und technischen Regeln berücksichtigt. „Deshalb können die Kunden darauf vertrauen, dass öffentliche Vorgaben und Empfehlungen eingehalten und umgesetzt werden.“ Der nach D-MIR® gereinigte Innenraum ist unmittelbar nach Beendigung des Verfahrens und der erfolgreichen Sanierungskontrolle aus mikrobieller Sicht für die Kunden uneingeschränkt nutzbar.

Nähere Informationen zum Unternehmen finden sich online auf den Unternehmensseiten special-clean.com GmbH und http://www.d-mir.net . Detaillierte Weiterbildungspläne hat außerdem das Forum Deutscher Sachverständiger unter http://www.gutachterauskunft.de veröffentlicht.
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok